Sonntag, 5. Februar 2012

Kindheits-"TAG" (Eine Reise in die Kinderstube) via GlimmerTV


http://www.youtube.com/watch?v=iFeTvdK7ah0

Auch ich möchte Euch meine Kindheitserinnerung nicht vorenthalten!


1. Lieblingsgetränk:
Mein Lieblingsgetränk in meiner Kindheit war natürlich "Orangenlimonade" Leider war die "Fanta" damals noch nicht so populär! :)


2. Lieblingsessen:
Wenn ich daran zurückdenke, läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen! Fischstäbchen, Kartoffen mit Zwiebelsoße und Endiviensalat! Selbst ICH bekomme es heute nicht so gut, wie meine Mama damals. (Ok, die Fischstäbchen vielleicht schon!)


3. Lieblingsspielzeug:
Leider kann ich Euch kein Foto mehr zur Verfügung stellen. Denn dieses Lieblingsspielzeug gibt es nicht mehr! ;( Es war ein selbstgemachtes "Steckenpferd" meiner Oma. MEIN Pferd hatte zwar einen rosafarbenen Kopf, aber ich habe es so geliebt! Da ich auf dem Land groß geworden bin, mußte dieses Pferd mir mir durch die Gärten jagen! Abends war selbst ich müde vom laufen!


4. Lieblingsserie
Ganz eindeutig!!!! Die Sesamstraße! Jeden Abend mit Butterbrot und warmen Kakao!!!!! Leider hatte ich panische Angst vor "Graf Zahl". Ich bin jedesmal weinend zu meinen Eltern in die Küche gerannt!


http://www.youtube.com/watch?v=GyP1cyQXwX4   (kleiner Einblick in mein Kindheitstrauma) ;)


5. Lieblingsfilm(e):
Meine absoluten Lieblingsfilme waren die alten Immenhof Filme Teil 1-3 mit Dick und Dalli! Ich glaube, ich konnte sie sogar synchron sprechen! Letztes Jahr hatte ich das Glück, den "Immenhof" von früher "live" zu sehen. Als wir an der Ostee in Urlaub waren, haben wir diesen tollen Hof bei Malente an der Ostsee besichtigt! Da wurden Kindheitserinnerungen wach!


6. Lieblingsrituale:
Da brauche ich nicht lange überlegen! Das war der Samstag!!!! Jeden Samstag habe ich mich mit meinen Cousinen bei meiner Oma getroffen. Dort durften wir spielen, Hütten bauen, Fernseh gucken.....Wenn wir hungrig waren, gab es leckere hausgemacht Suppe! Und zum Nachtisch frisch gemachten Vanillepudding mit Eischnee! Hm.....


7. Prägnante Erinnerung:
Im Alter von 8 Jahren habe ich mir beim Sport den Arm gebrochen. Auf ganz eigenartige Weise. Ich bin beim von einem "Holzkasten" in der Turnhalle auf ein Trampolin gehüpft. Von dort aus dann auf eine Matte. Beim Aufprall habe ich meinen Arm so komisch bewegt, dass es nur noch "geknackt" hat. Ein ganz furchtbares Gefühl. Gott sei Dank war es der linke Arm. Lange habe ich gelitten, denn der Arm wurde falsch eingegipst. Nach Abnehmen des Gipses hatte ich einen leicht schiefen Arm! Gott sei Dank hat sich dies mit den Jahren gelegt. Man wollte mir den Arme nochmal brechen....meine Eltern haben sich durchgesetzt und dies nicht zugelassen. Gott sei Dank. Man sieht nämlich nichts mehr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen