Montag, 27. Februar 2012

[Rezension] "Scherben, Mond & Milchkaffee" von Katharina E. Volk


Broschiert: 300 Seiten
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (1. Februar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862651436
ISBN-13: 978-3862651436


Inhalt
Lara, 29 Jahre, verschlägt es die Sprache, als sie ihren Freund mit einer Unbekannten im Bett erwischt! Amanda, 59 Jahre, ist von ihrem Ehemann wegen einer jüngeren verlassen worden. Beide Frauen teilen das gleiche Schicksal. Und das ist es vielleicht auch, was die beiden zusammenführt. Lara wird Untermieterin in Amanda´s Haus! Gemeinsam sagen sie dem Singleleben den Kampf an. So melden sie sich bei einer Singlebörse im Internet an, um für die jeweilige Freundin einen passenden Parter zu finden. Damit diesmal auch nichts schief läuft, werden die zukünftigen Anwärter genau in Augenschein genommen! Was die beiden dabei erleben, und ob sie die große Liebe doch noch finden....lest selbst!

Meine Meinung
Am Anfang dachte ich, hm....ob es wirklich so gut wird. Ich muss gestehen, ich habe ca. 50 Seiten gebraucht um mich voll auf die Geschichte einzulassen. Aber dann war es um mich geschehen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören, zu lesen. Unbedingt wollte ich wissen, welcher Männertyp als Nächstes unter die Lupe genommen wird. Dabei sind mir Lara und Amanda sehr ans Herz gewachsen. Ich glaube, in ihrer Gesellschaft würde auch ich mich pudelwohl fühlen.

Die Blind-Dates werden so herrlich, komisch beschrieben, dass ich ein paarmal laut gelacht habe. Man fiebert mit und möchte den Kandidaten am liebsten zwischendurch die Augen öffnen.

Ein wirklich erfrischendes Buch für einen verregneten Sonntag. Es vertreibt die grauen Wolken an einem tristen Tag!

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung und somit 4 Sterne!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen