Donnerstag, 28. Juni 2012

[Rezension] "Inselmelodie" von Katrin Jäger

Broschiert: 176 Seiten 
Verlag: Thienemann Verlag
Erscheinungsdatum: 22. Mai 2012
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3522201469 
Genre: Jugendbuch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 15 - 17 Jahre
Leseprobe: Klick
Homepage der Autorin: Klick

Gara ist hin und hergerissen. Nach dem Tod ihrer Mutter Andrea, findet sie einen Brief! Sie erfährt, wer ihr Vater ist und dass er auf Gomera leben soll. Somit macht sie sich auf dem Weg zu ihm und muß feststellen, dass er nicht so ist, wie sie ihn sich vorgestellt hat. Ehe sie sich versieht, steckt sie mittendrin im Abenteuer. Umgeben von Aussteigern und durchgeknallten Typen versucht Gara, endlich Frieden mit sich und ihrem Vater zu schließen. Währenddessen begegnet sie Milan, einem Aussteiger aus Deutschland, der sie sofort mit seiner Musik verzaubert. Aber auch Felix, ein angehender Arzt findet Gefallen an der jungen Deutschen. 

Am Anfang war ich ein wenig enttäuscht! Ich hatte mich so sehr auf dieses Buch gefreut. Und dann? Gara war mir total unsympathisch. Ihre kühle, arrogante Art konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Doch mit jeder weiteren Seite habe ich begriffen, worum es in diesem Buch überaupt geht. 

Gara ist ohne Vater aufgewachsen und hatte dazu noch eine etwas "durchgeknallte" Mutter. Schon als kleines Mädchen mußte sie lernen, auf eigenen Beinen zu stehen. Als ihre Mutter dann auch noch stirbt, fühlt sie sich von allen alleine gelassen. Daher läßt sich auch ihr kühles Verhalten erklären. Doch mit der Zeit bröckelt ihre Fassade und sie läßt sich auf das neue Leben und die Leute ein. 

Da dieses Buch zum größten Teil auf Gomera spielt, bekommt man beim Lesen direkt ein wenig Urlaubsfeeling. Gerne hätte ich mich an die Bar der "Casa Maria" gesetzt und das Geschehen beobachtet. Im Leben läuft nicht immer alles nach Plan. Aber in jeder auch noch so aussichtslosen Situation ist eine Botschaft des Lebens versteckt. Man muß sie nur erkennen und wahrnehmen!


Ein sehr schöner Jugendroman, der eigentlich in jede Urlaubstasche gehört!


✭✭✭✭
 

Dienstag, 26. Juni 2012

[Neuzugänge] reBuy und Buchgewinn

Hallo, heute war ich sehr überrascht, als die Post kam. So schnell hätte ich mir der Buchlieferung gar nicht gerechnet! :) Ihr wollt sicherlich wissen, um welche Bücher es sich handelt. Bitteschön....


"Der Kuss des Tigers - eine unsterbliche Liebe" von Colleen Houck

"Liebe heißt Tofu" von Susanne Oswald

"Tintenherz" von Cornelia Funke


Ich glaube, der Sommerurlaub ist erst einmal gerettet! Was ich genau mitnehmen werden, weiß ich leider noch nicht! Das wird nochmal eine schwierige Aufgabe werden! 

Montag, 25. Juni 2012

[Rezension] "Auch Geister haben hübsche Söhne" von Meg Cabot


Taschenbuch: 288 Seiten 
Verlag: cbt 
Erscheinungsdatum: 6. April 2009
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3570301982 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre 
Leseprobe: Klick
eBook: Klick

Susannah ist überglücklich. Der heißeste Typ der Stadt, Tad Beaumont, ist hinter ihr her. Keine Party wird ausgelassen. Doch da ist ja auch noch Jesse. Der Geist, der nach wie vor in ihrem Zimmer, und in ihrem Herzen, herumspukt. Auf einmal taucht der Geist von Tads verstorbener Mutter auf und vermittelt Susannah eine geheimnisvolle Botschaft! Ohne es zu wollen, gerät sie wieder in einen gefährlichen Teufelskreis von dessen Ausmaße sie nicht zu hoffen gewagt hat. 

Dies ist der zweite Band der "Susannah-Reihe". Auch dieses Mal war ich wieder sofort von der Geschichte und der Erzählweise fasziniert. Susannah verkörpert das, was sich viele Jugendliche wahrscheinlich immer wieder wünschen. Selbstbewusstsein! Wer wäre nicht gerne mit 16 Jahren so wie sie? Man genießt jedes Abenteuer mit ihr und möchte eigentlich, dass die Geschichte nie endet. 

Auch die Spannung kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Immer wieder passieren neue Dinge, die einen dazu annimieren, einfach nur weiterzulesen. Jesse, den Geist aus Susannah´s Zimmer, mag ich besonders. Da er ja schon über hundert Jahre tot ist, wirkt er ein wenig tollpatschig, was mir sehr oft ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. 

Für Jugendliche ab 12 Jahre uneingeschränkt zu empfehlen. Aber auch für Erwachsene ein absoluter Lesegenuß!

✭✭✭✭✭

Freitag, 22. Juni 2012

[Rezension] "...und der Preis ist dein Leben" Teil I. - III. von C. M. Singer


Taschenbuch: 319 Seiten 
Verlag: AAVAA Verlag UG
Erscheinungsdatum: 19. Dezember 2011
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3845900202
Genre: paranormale Romance
Leseprobe: Klick


Taschenbuch: 239 Seiten 
Verlag: AAVAA Verlag UG
Erscheinungsdatum: 19. Dezember 2011
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3845900245


Taschenbuch: 239 Seiten 
Verlag: AAVAA Verlag UG
Erscheinungsdatum: 19. Dezember 2011
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3845900288

Ich fand es sehr schwierig, nach jedem Buch eine Rezension zu schreiben. Daher habe ich mich für "Eine für Alle"-Rezension entschieden! 

Elisabeth lernt, bei der Recherche über eine mysteriöse Mordserie, den Polizisten Daniel kennen. Umso geschockter ist sie, als dieser vor ihren Augen ermordet wird. Kurze Zeit später, erscheint ihr Daniel als Geist. Aber nur Liz kann ihn sehen. Gemeinsam beschließen sie, die wahren Mörder ausfindig zu machen. Dabei müssen sie leider feststellen, dass nichts so ist, wie es scheint. Dann sind da noch ihre Gefühle für Danny! Hat das Schicksal ihnen eine zweite Chance gewährt oder ist die Liebe nur von kurzer Dauer? Zusammen mit ihren Freunden kommen Liz und Danny einer geheimen Bruderschaft auf die Spur. Doch plötzlich werden sie selbst zu Gejagten und müssen erkennen, dass die Schattengesellschaft ihr Geheimnis wahren möchte. Und damit nicht genug. Urplötzlich wird Daniel bei jedem Sonnenaufgang von einer unsichtbaren Macht fortgezogen. Nur Liz kann ihn in dieser Welt verankern. Schaffen es beide, sich der Bruderschaft zu stellen und ein gemeinsames Leben zu beginnen?

Mir fehlen immer noch die Worte! Liz und Danny gehen wir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Diese Trilogie hat mich so berührt, dass ich selbst Nachts von den Beiden geträumt habe. Die Liebe zwischen den beiden ist so gefühlvoll geschrieben, dass ich nicht nur einmal beim Lesen Herzklopfen hatte.

Liz ist eine richtige Kämpfernatur. Sie tut alles dafür, um bei ihrer großen Liebe zu bleiben. Gerne setzt sie dabei auch mal ihr Leben aufs Spiel. Gott sei Dank sind ihre Freunde immer in ihrer Nähe! Danny ist als Geist einfach ein Traummann! Er weicht seiner großen Liebe kaum von der Seite.

Die ersten beiden Bände enden mit einem Cliffhanger! Man MUSS quasi direkt weiterlesen, weil man wissen möchte, was als nächstes passiert. Mein Gefühle sind während der Zeit Achterbahn gefahren. Gerade ist man tief versunken in der Liebesgeschichte von Danny und Liz, da passiert etwas völlig unerwartetes und es stockt einem der Atem.

Am Anfang dieser Reihe hätte ich nie gedacht, dass dieses Genre etwas für mich ist. Doch ich wurde eines besseren belehrt und bin dankbar, diese Reihe gelesen zu haben. In ihr steckt so viel Gefühl. Es ist einfach unbeschreiblich. Die Reihe bietet einfach alles. Romantik, Spannung, Liebe, Übernatürliches! Eine perfekte Mischung.

✭✭✭✭✭

Donnerstag, 21. Juni 2012

[eBook] Gratis "Liebesschmarrn und Erdbeerblues" - Wie alles begann

Ich besitze zwar keinen Kindle, aber die Kindle-App auf meinem Samsung!!! Heute bekam ich per E-Mail die Nachricht, dass es ein eBook gratis gibt. Und zwar die Vorgeschichte von "Liebesschmarrn und Erdbeerblues"! Der originale Roman erscheint erst im Juli 2012. Die Vorabgeschichte, ist eine Kurzgeschichte mit 46 Seiten! Und da ich von natur aus neugierig bin, habe ich mir diese Kurzgeschichte auch mal direkt runtergeladen! 


Kurzbeschreibung 

Es gibt Tage, an denen geht einfach alles schief. Wer rechnet schon damit, an so einem Tag den Mann seiner Träume kennen zu lernen? Doch genau das passiert Lene. Aber ist Michi wirklich der Richtige?

Diese Vorabgeschichte zu "Liebesschmarrn und Erdbeerblues" ist nur als E-Book erhältlich.
 
Die Geschichte liest sich so schnell weg, dass ich jetzt auch total neugierig auf den Roman geworden bin. Somit ist er natürlich auch auf meine Wunschliste gewandert. Vielleicht gefällt er euch ja auch!


Kurzbeschreibung

Traumprinz gesucht, Bayer gefunden - Sagt man in Bayern eigentlich auch »Ich liebe dich«?

Michi ist ihr Traummann – bis er »Ich liebe dich« zu ihr sagt. Genauer: »I hob mi fei sakrisch in di valiabt«. Lene rennt kopflos davon und kommt zu dem Schluss: Auf Bayerisch gibt es Liebe nicht!

Diese Theorie schlägt nicht nur im niederbayerischen Passau hohe Wellen und beschert Lene mehrere Männer, die ihr das Gegenteil beweisen wollen. Da ist Karl Huber, der Sprachwissenschaftler, der die bayerische Kultur durch diesen »Schmarrn« gefährdet sieht. Ernesto, der Spanier, der so schön »Te quiero« sagen kann. Und immer noch oder schon wieder Michi, der zu ihr zurückwill. Doch was will Lene?

Der Regionalkrimi war gestern - Regionalromantik ist heute!

Dienstag, 19. Juni 2012

[Leserunde] "Susannah...Auch Geister haben hübsche Söhne" von Meg Cabot

Es ist wieder soweit. Anne Catbooks und ich lesen wieder gemeinsam. Diesmal haben wir uns für den zweiten Teil der "Susannah-Reihe" von Meg Cabot entschieden. Heute geht es los. Ich bin schon sehr gespannt und freu mich, dass heute mal die Sonne scheint. Somit kann ich das Buch dann evlt. heute Mittag im Strandkorb genießen!


Fantastisch romantisch – Band 2 der Erfolgsserie!

Großartiger könnte das neue Leben für Susannah in Kalifornien nicht laufen: Eine Party jagt die nächste und Tad Beaumont, der heißeste Typ der Stadt, ist hinter ihr her. Flugs beschließt Susannah, darüber hinwegzusehen, dass Tad nun mal nicht Jesse ist, der Geist, der nach wie vor in Susannahs Zimmer – und Herz! – herumspukt. Doch ganz so einfach ist die Sache zwischen Susannah und Tad nicht: Denn noch bevor es zwischen ihnen ernst wird, kreuzt auf einmal der Geist von Tads verstorbener Mutter auf, die Susannah um Hilfe bei der Aufklärung ihrer mysteriösen Todesumstände bittet …

Flotte Liebeskomödie mit übernatürlichem Extra.

Montag, 18. Juni 2012

[Neuzugänge]

Heute hatte ich mal wieder ganz tolle Post im Briefkasten! Vielen Dank an den Loewe-Verlag und das cbt-Team von der Verlagsgruppe Random House!



Was wäre wenn ..., ich dich heute küsse?

Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion 
in Gang ...




Was braucht man mehr zum Glücklichsein als Pferde und eine beste Freundin? Klar, dass Pina begeistert ist, als ihre Eltern ein Haus und ein Pony auf Mallorca erben! Schließlich wohnt dort auch ihre Internetfreundin Andrea. Doch die stellt Pina vor allerhand Rätsel und dann ist da auch noch dieser tolle, süße Junge ...
Reichlich verwirrt ist auch Susan: Ihre Freundin Lotta will nichts mehr von ihr wissen und ihr Schwarm Julian ahnt nicht einmal, dass sie überhaupt existiert. Zum Glück gibt es Blitz, Susans wunderschönen Araberhengst, und die Schauspielertochter Coco. Aber eines Nachts sind Coco und Blitz plötzlich verschwunden ... 

Donnerstag, 14. Juni 2012

[Neuzugänge]

Ich glaube, es ist schon etwas länger her, dass ich euch meine Neuzugänge gepostet habe! Daher habe ich jetzt mal einiges zusammengefasst! Ok....von der letzten Woche bis heute! 


So, dann fange ich mal an......

1. "Die Apothekerin" von Ingrid Noll
2. "Vorrübergehen tot: True Blood 1" - Charlaine Harris
3. "Blutrote Küsse" - Jeaniene Frost
4. "Zurück in Virgin River" - Robyn Carr 
5. "Die geheime Sprache der Liebe" - Ellen Block
6. "Zwei wie wir" - Philip Tamm 
7. "Liebe mit beschränkter Haftung" - Jana Voosen 
8. "Vollmondstrand" - Petra Klikovits  
9. "Eine für vier - Sammelband" - Ann Brashares


Ich denke, das ist ok für den Anfang, oder??? 4 Bücher sind noch unterwegs!!! *peinlich*! Ich werde euch dann natürlich auch wieder davon berichten! Aber jetzt erst einmal viel Spaß beim schummeln!

Mittwoch, 13. Juni 2012

[Aktuell] ...und der Preis ist dein Leben Teil 1 - 3 von C. M. Singer

Momentan lese ich den ersten Teil der Reihe ...und der Preis ist dein Leben! Ein wunderbares Buch! Ich kann es euch jetzt schon sehr ans Herz legen! 


Ich habe mich dazu entschlossen, nicht nach jedem Buch eine Rezension zu schreiben, sondern eine Rezi für alle drei Bände! Ich werde wahrscheinlich auch nicht alle Teile nacheinander lesen sondern immer mal ein lockeres Buch dazwischen schieben!

So, nun aber alle 3 Bänder der tollen Reihe!!!

...und der Preis ist dein Leben - "Mächtiger als der Tod"
...und der Preis ist dein Leben - "Ruf der anderen Seite"
...und der Preis ist dein Leben - "Dunkle Bestimmung"

Montag, 11. Juni 2012

[Rezension] "Hourglass" von Myra McEntire


   Broschiert: 384 Seiten 
   Verlag: Goldmann Verlag 
   Erscheindungsdatum: 15. Mai 2012
   Sprache: Deutsch 
   ISBN-10: 3442475635 
   Originaltitel: Hourglass
   Genre: Urban Fantasy
   Leseprobe: Klick
   Hörbuch über audible.de: Klick 

Die 17-jährige Emerson hat es nicht einfach im Leben. Ihre Eltern sind bei einem Busunfall ums Leben gekommen. Liebevoll wird sie von ihrem Bruder Thomas und deren Frau Dru aufgenommen! Und als wäre dieses Schicksal nicht schon schlimm genug, kommt nun auch noch hinzu, dass sie Geister, Menschen aus einer anderen Zeit sehen kann. Erst Michael Weaver, ein höchst attraktiver Experte von der mysteriösen Organisation Hourglass, gibt ihrem Leben wieder einen Sinn. Sie fühlt sich direkt zu ihm hingezogen. Er ist es auch, der ihr eröffnet, dass sie die besondere Gabe besitzt, durch die Zeit zu reisen. Und genau damit fangen die Probleme erst an!

Was für ein grandioses Buch. Nie hätte ich gedacht, dass mich dieses Genre so in den Bann ziehen kann. Es war mein erster aber bestimmt nicht der letzte Zeitreisen-Roman, den ich in diesem Jahr gelesen habe! 

Emerson wächst mir direkt von der ersten Seite an ans Herz.  Sie mußte bereits in jungen Jahren so viel durchmachen und verliert trotzdem nicht ihren Mut! Bemerkenswert. Auch ihr Bruder Thomas und deren Frau Dru passen wunderbar in dieses Buch! Der große Bruder, der seine Schwester kaum aus den Augen läßt! Dru, die Emerson immer wieder in Schutz nimmt!
Auch der geheimnisvolle Michael hat mich sofort überzeugt! Ganz langsam schleicht er sich nicht nur in das Herz von Emerson! 

Die Spannung reißt zu keiner Zeit ab. Immer wieder geschehen neue Dinge, die Rätsel aufgeben! Man möchte unbedingt weiterlesen und wissen, was hinter Hourglass steckt! Außerdem entwickelt sich auch die Beziehung von Emerson und Michael immer weiter!  

Viel zu schnell waren die 376 Seiten gelesen! Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil und kann euch dieses Buch wirklich ans Herz legen. 

 ✭✭✭✭

Freitag, 8. Juni 2012

[Rezension] "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" von Rachel Joyce


Gebundene Ausgabe: 384 Seiten 
Verlag: Krüger, Frankfurt; Auflage: 2 (14. Mai 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3810510793 
ISBN-13: 978-3810510792

Eigentlich wollte Harold nur einen Brief zum Briefkasten bringen! Der Brief war seiner ehemaligen, an Krebs erkrankten Kollegin, Queeenie Hennessy gewidmet! Doch aus der kurzen Strecke werden 1.000 Kilometer. Und das zu Fuß, von Südengland bis an die Spitze hoch nach Berwick! Es wird eine Reise für ihn, seine Frau Maureen, Queeny, seinem Sohn David und für uns. Seid dabei und begleitet Harold auf dem Weg zu sich selbst!

Ich hatte sehr hohe Erwartungen an das Buch, da im Vorfeld unheimlich viel Werbung gemacht wurde. Umso trauriger war ich, als ich am Anfang überhaupt nicht von Harold begeistert war, bzw. ich überhaupt nicht "warm" geworden bin mit seiner Art.

Doch mit jedem Schritt hat er sich mehr und mehr in mein Herz gelaufen! Er muß Rückschläge hinnehmen, kann aber auch Erfolge genießen. Auf seiner Reise in den Norden, lernt er ganz viele Menschen kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. 

Besonders toll fand ich, dass in dem Buch auch einzelne Kapitel aus der Sicht von Maureen, seiner Ehefrau erzählt werden. Somit kann man sich auch in ihre Gedankenwelt hineinversetzen.

Alles in allem ein sehr schöner Roman, der mich am Ende doch sehr bewegt hat!

 ✭✭✭✭

Sonntag, 3. Juni 2012

[Rezension] "Scheißleben" von Manuela Inusa


Broschiert: 200 Seiten 
Verlag: Books on Demand; Auflage: 3. Auflage. (16. April 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3848205300 
ISBN-13: 978-3848205301

Stacey, 17 Jahre alt,  fühlt sich dick, hässlich und ist dazu auch noch Mischlingskind. Gemeinsam mit ihrer Mutter, wächst sie in einem Hamburger Plattenbau auf. Von ihrer Mutter gehasst, von den Mitschülern gehänselt, die Schule abgebrochen - nicht gerade ein Leben, welches Stacey sich gewünscht hat. Eines Tages findet sie die auf einem Zettel die Adresse von ihrem angeblichen Vater in Amerika. Von nun an hat Stacey nur noch ein Ziel: Nach Atlanta zu reisen und ihren Vater zu finden. Eine Suche nach ihrer Herkunft und vor allem eine Suche nach sich selbst!

Mir fehlen immer noch die Worte! Ein grandioses Buch. Einfach unbeschreiblich. Selbst beim Schreiben bekomme ich noch eine Gäsehaut. 

Direkt von der ersten Seite an, war ich absolut mit der Geschichte verbunden. Stacey, die mir am Anfang etwas schüchtern vorkam, wird immer selbstbewusster und versucht, sich alleine durch ihr Leben zu kämpfen. Bereits in jungen Jahren war sie ganz auf sich alleine gestellt. Bewundernswert, dass sie noch die Kraft aufbringen kann, sich auf die Suche nach ihrem Vater zu machen. 

Es gab so viel Momente in diesem Buch, wo ich Stacey am liebsten in den Arm genommen hätte. Ich habe mit ihr gelacht, mich gefreut und auch geweint. Mich hat dieses Buch persönlich sehr berührt und auch sehr zum nachdenken gebracht. Ich glaube, man sollte sich nie aufgeben. Es gibt immer einen Weg in die Zukunft. Manche Entscheidungen muß man treffen, auch, wenn sie dein weiteres Leben dadurch beeinflussen werden!

Für mich ist dieses Buch ein ganz besonderer Schatz! Manuela Inusa ist großartiges Buch gelungen! Respekt!

✭✭✭✭✭

Freitag, 1. Juni 2012

[Lesestatistik] Mai

2.415 Seiten


[Rezension] "Ricki und das klügste Pony der Welt" von Ina Brandt


Gebundene Ausgabe: 94 Seiten 
Verlag: Kosmos (Franckh-Kosmos); Auflage: 1., Aufl. (6. Februar 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3440130665 
ISBN-13: 978-3440130667 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9 Jahre

Ricki zieht mit ihrer Familie von der großen Stadt aufs Land. Ziemlich ungewohnt, all ihre Freundinnen zurückzulassen. Doch ziemlich schnell, kommt sie auf andere Gedanken. Sie darf Reitunterricht nehmen und bekommt ein eigenes Pflegepferd. "Mücke" ist ein eigenwilliges Pony mit kastanienbraunem Fell. Die zwei werden ziemlich schnell die besten Freunde. Doch was passiert in der Box nebenan? Maja, ein ziemlich schüchternes Mädchen, braucht dringend Hilfe, da sie von zwei älteren Mädchen geärgert wird. Wird Ricki Maja helfen können?

Ich liebe Kinderbücher, da ich selber eine Tochter im Alter von 8 Jahren habe. Dieses Buch war wieder so schön, dass ich auch meine Tochter sofort dafür begeistern konnte.
Jedes Kapitel beginnt mit einem süßen Bild von einem Pferdekopf. Desweiteren begleiten viele liebevolle Zeichnungen die einzelnen Kapitel. So wird das Lesen der Kleinen auch nicht langweilig. 

Die Geschichte ist schön kindgerecht gehalten. Liebevoll werden die einzelnen Charaktere dargestellt. Man kann sie somit unheimlich toll in die Geschichte reinlesen. Auch Melina war total begeistert von dem Buch und wollte gar nicht mehr aufhören. 
Schön fanden wir, dass das Thema Freundschaft in diesem Buch besonders behandelt wird. Denn es gibt nicht immer gleich starke und selbstbewusste Mädchen & Jungen. Melina hat dies sehr zum nachdenken gebracht. Ich finde, genau dies sollte ein Buch auch bewirken! Das man sich selber mit sich und seiner Umwelt beschäftigt. Und wenn dies sogar ein Kinderbuch schafft - perfekt!

Ich denke, es wird nicht das letzte "Ponyfreundinnen"-Buch gewesen sein, welches wir gelesen haben. Wir freuen uns schon auf den nächsten Teil.

✭✭✭✭✭