Dienstag, 23. Dezember 2014

[Wanderpaket] Sooooo viele tolle Bücher.....

Letzte Woche kam das Wanderpaket von der lieben Kleinbrinas Bücherlog an. Ich bin so happy, dass ich bei dieser Aktion dabei sein darf, denn ich hatte vorher absolut keine Ahnung, was ein Wanderpaket überhaupt ist! Für diejenigen, die sich jetzt auch die Haare raufen werden......Ein Paket, voll mit Büchern, wird auf die Reise geschickt. Der erste Empfänger hat nun die Möglichkeit, sich aus diesem Paket zu bedienen und darf sich so viele Bücher herausnehmen, wie er möchte. Er muss aber auch Bücher, im gleichen Umfang, wieder zurück in die Kiste legen. Dann macht sich das Paket auf die Reise zum nächsten Empfänger. 
Ich fand die Idee so toll und habe mich mal überraschen lassen. Dies war mein erster Blick in die Kiste......


Traumhaft oder? Selbst meine Tochter kam gucken und meinte: "Wow...Mama, was ist das denn? Darf ich auch mal gucken?" So haben wir uns dann durch das Paket gelesen. ;-) 
Ich muss ja zugeben, dass ich absolut kein Fantasy-Leser bin. Einige Bücher kannte ich schon. Die Wahl fiel mir dann doch etwas schwerer als gedacht. Schlußendlich habe ich mich dann aber doch für drei Bücher entschieden.


"Das verbotene Eden" wollte ich immer schonmal lesen. Zumindest Teil 1. 
Die anderen beiden Bücher haben mich einfach total neugierig gemacht. Ich bin schon sehr gespannt!!! Kennt Ihr die Bücher?

Natürlich musste ich dann auch wieder drei Bücher hineinlegen...


Ich hoffe sehr, dass diese Bücher ein neues Zuhause finden werden. Das Paket ging gestern auf die Reise zum neuen Empfänger!!! Ich hoffe sehr, dass es vielleicht noch heute oder morgen ankommt! Was gibt es Schöneres, als sich an Weihnachten durch so ein tolles Paket zu wühlen. 

Habt einen schönen Tag.

Eure Andrea 

Montag, 22. Dezember 2014

Weihnachten steht vor der Tür....

winter-0037.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand


Guten Morgen, ihr lieben Leseratten,

nur noch 2 x schlafen, dann ist schon wieder Weihnachten. Für mich - unbegreiflich. Gerade war doch noch Frühlingsanfang und Ostern! 

Noch nie ist das Jahr schneller vergangen, als in diesem. Immer wieder nehme ich mir vor.....im nächsten Jahr fange ich aber mal früher an, um Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Was ist??? Ich muss heute noch kurz los. So langsam werde ich dann doch nervös. Bekomme ich alles? Verrückt, ich weiß! ;-)

Zumindest versuche ich, mich lesetechnisch ein wenig in Stimmung zu bringen. Momentan lese ich "Winterzauber wider Willen". Ein zauberhaftes Buch. Jeder, der eine kitschige, romantische Liebesgeschichte um die Weihnachtszeit mag, wird dieses Buch lieben.

Wie bringt ihr euch denn in Weihnachtsstimmung? 

Habt einen schönen Tag!

Eure Andrea



Dienstag, 16. Dezember 2014

[Magellan Verlag] Neu für mich entdeckt...

Heute möchte ich euch den Magellan Verlag vorstellen. Ich habe ihn für mich neu entdeckt. 


 
Es handelt sich um einen konzernunabhängigen Verlag für Kinder- und Jugendbücher! Alleine die Aufmachung und die zauberhafte Werbung, die immer betrieben wird, haben mich sofort aufhorchen lassen. Ich liebe ja Kinder- und Jugendbücher. Es gibt auch nichts Besseres, als manche Situationen einfach aus Kinderaugen zu betrachten. ;-)

Heute habe ich mir mal die Zeit genommen, und mir die Verlagsvorschau für 2015 anzuschauen. OH MEIN GOTT!!!!! Was ist dort gesehen habe, läßt den Wunschzettel schier in die Höhe treiben. Gerne möchte ich euch ein paar Bücher ans Herz legen. Vielleicht seid ihr ja auch sofort verliebt!!!!

Ich habe mir mal eine bunte Mischung zusammengestellt. Vielleicht ist ja was für euch oder eure Kinder dabei......


Heute ist Ostern und die drei Waschbären-Geschwister Frida, Finn und Flora wollen sich auf die Suche nach ihren Ostereiern machen. Aber zuerst müssen sie Floras Kuscheltier Hoppel und Finns Fernrohr finden! Und bevor sie sich auf so eine aufregende Osterei-Suche begeben, sollten sie ordentlich frühstücken! Bis Frida, Finn und Flora ihre Ostereier gefunden haben, müssen sie ganz schön viel suchen. Eine echte Osterei-Sucherei beginnt!


Ein neues Zuhause? Das finden die Shetlandponys Schoko und Keks ganz schön blöd! Aber die Chefin hat nun mal beschlossen, dass sie zusammen mit allen anderen Vierbeinern umziehen werden. Doch auf dem neuen Hof stimmt irgendetwas nicht: Nachts hallen unheimliche Geräusche durch den Stall, und im Dorf munkelt man, dass es auf dem Anwesen Gespenster geben soll. Klar, dass Schoko dem nachgehen muss! Wäre doch gelacht, wenn er nicht ein Top-Gespenster-Agenten-Pony wär.


Das Leben der zehnjährigen Jolanda steht kopf! Eben erst hat sie von der Trennung ihrer Eltern erfahren, und nun verkündet ihre Mutter auch noch, dass sie zusammen mit ihrer kleinen Schwester und ihrem Ich-bin-ja-so-cool-Bruder aus dem idyllischen Oberbayern nach Hamburg ziehen werden. Noch dazu sollen sie auf dem Wasser wohnen, denn Jolandas Mutter hat ein Hausboot gekauft. Das stellt sich allerdings als fürchterliche Bruchbude heraus und außerdem scheint es dort unheimliche Besucher zu geben …


Wie wehrt man sich gegen fiese Sprüche und gemeine Angriffe? Aus bitterer Erfahrung weiß Lara: gar nicht. Denn alles, was sie versucht hat, hat ihre Lage nur noch schlimmer gemacht. Deswegen hält sie still, zieht den Kopf ein und fragt sich, ob sie nicht doch schuld ist an der ganzen Misere. Das ändert sich, als sie Ben trifft. Die Stunden mit ihm sind bald die einzigen Lichtblicke in Laras Leben. Durch seine Augen sieht sie sich in einem neuen Licht: Sie ist klug, witzig und hübsch, und was ihr passiert, ist Mobbing der übelsten Sorte. Gemeinsam suchen sie einen Ausweg aus Laras Situation. Und es könnte ihnen gelingen, wäre da nicht ein Problem: Ben ist Laras Lehrer.


Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen – viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel, ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen …


Endlose helle Tage, Sonnenlicht, das flirrend durch Baumkronen fällt, kaltes Seewasser und frische Zimtbrötchen – so war ihr Sommer, jedes Jahr. Jetzt sind das alles nur noch Erinnerungen an eine Zeit, als sie Elin und noch nicht Lykke war. Doch was heißt das überhaupt – Lykke sein? Und wie passt dieser fremde Junge in ihr neues Leben, Rasmus, der ihr Angst macht, den sie aber auch ein kleines bisschen mag? Während sie sich vorsichtig an ihre neuen Gewissheiten herantastet, erkennt sie eines: Das Glück ist vielleicht ein scheuer Gast, aber es liegt an uns, ob wir ihm die Tür öffnen.


Ich hoffe...ihr seid ein wenig neugierig geworden. VIelleicht habt ihr ja auch schon was aus dem Verlag gelesen. Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. Wenn ich ganz ehrlich bin....ich könnte mich gar nicht entscheiden, welches ich zuerst lesen sollte. Melina, unsere Tochter ist schon besonders gespannt auf "Jolanda ahoi" von Gabriella Engelmann! 


Bis bald.....Eure Andrea

Montag, 15. Dezember 2014

Wochen(glück) - Rückblick

Jeden Sonntag zeigt die liebe Fräulein Ordnung 4-6 Bilder der letzten Woche und schreibt ein paar Zeilen dazu. 

Ich finde die Idee so toll, dass ich nun auch mitmache. Leider ist schon Montag, aber die Woche war trotzdem schön. Ich möchte euch nun daran teilhaben lassen....



In der letzten Woche gab es die erste Weihnachtspost. Ich habe mich so gefreut!!!! Die Karte hat auch einen schönen Platz in meinem Regal gefunden. Dort stelle ich in der Weihnachtszeit alle Karten hin.


Am Dienstag erreichte mich das Wanderpaket von der lieben Sabrina. Ich habe mich so gefreut. Es sind so tolle Bücher darin, dass man sich gar nicht entscheiden kann.


Diese niedlichen Krippenfiguren konnte ich einfach nicht stehen lassen. Ich habe mich sofort verliebt. Sie werden einen schönen Platz in unserer selbstgemachten Krippe finden.


Zwischendurch habe ich natürlich noch ein wenig in Büchern gestörbert und viiiiel Tee getrunken. Ich liebe es, wenn es draußen stürmt, es mir drinnen gemütlich zu machen. Außerdem plane ich was für die Weihnachtszeit im nächsten Jahr. Dafür müssen dringend Ideen gesammelt werden.


Diese tolle Woche, obwohl ich krank war, haben wir dann gestern ALLE gemeinsam mit einem wunderschönen Familienfrühstück ausklingen lassen. Der Kamin war an, wir haben gelesen, erzählt, gelacht..... Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt mit einem Paradiesapfel hat den Sonntag noch abgerundet!

Nun wünsche ich euch aber einen tollen Start in die neue Woche. Laßt es euch gut gehen und genießt die Adventszeit. In 9 Tagen ist Weihnachten!!!!

Eure Andrea

Donnerstag, 11. Dezember 2014

[Wohnglück]

Hallo, ihr Lieben! Ich habe mir gedacht, dass sich mein Blog in Zukunft nicht nur um Bücher drehen soll, sondern auch ein wenig mehr um mich, mein Leben, Deko, Urlaub etc. Passend dazu, fand ich einen tollen Post bei der lieben Fräulein Ordnung! Entstanden ist das "Wohnglück" aber bei der lieben Bremerdeern

Ich fand die Idee so super, dass ich nun auch gerne mitmachen möchte. Dann mal los....

An welchem Ort wohnst du und wie?
Meine Familie, dazu gehören mein Mann, unsere Tochter und ich, wir wohnen in einem kleinen Ort am Niederrhein. Ca. 15 km von der wundervollen Römerstadt Xanten entfernt. Unser Ort hat ca. 8.000 Einwohner. Mein Mann und ich sind beide hier ausgewachsen. Im Jahre 2001 haben wir das alte Haus seiner Oma gekauft und nach und nach renoviert. Naja.....fertig wird man ja nie. Das Haus ist von 1940 und hatte beim Kauf noch nicht einmal eine Heizungsanlage. 



Bist Du glücklich an Deinem Wohnort oder überlegst Du, irgendwann noch einmal umzuziehen?Ich bin schon sehr glücklich hier. Meine Familie lebt hier, unsere Freunde sind ganz in der Nähe. Besonders unsere Tochter hat hier und in unmittelbarer Umgebung ihre Freundinnen und ihr Hobby. Daher ist es fast undenkbar, umzuziehen. Zumal das Haus auch Eigentum ist. Früher habe ich nie auch nur einen Gedanken daran verschwendet. Mittlerweile denkt man immer öfter mal drüber nach, was wäre wenn.....

Wo würdest Du in diesem Fall am liebsten landen?
Die absolute Lieblingsstadt von meinem Mann und mir ist H A M B U R G ! ! ! Ich würde sofort hinziehen! Diese Stadt hat einfach einen ganz besonderen Flair. Man kann es einfach nicht beschreiben. Im nächsten Jahr steht auch ganz bestimmt wieder ein Besuch an! 

Und wie würdest Du da dann wohnen wollen - ländlich, urban, mit Garten oder in einem Loft?
Da ich auf dem Land groß geworden bin, würde für mich nur der Stadtrand in Frage kommen. Ich hätte schon gerne einen Garten und dann ein kleines Knusperhäuschen. Dieses sollte aber zentral liegen, dass man auch schnell in der Stadt ist. (hach ja....Träume sollte man haben)



Hast Du WG-Erfahrung und wenn ja, wie war die Zeit?Leider nein! Ich habe NIE alleine gelebt. Von meinen Eltern bin ich direkt mit meinem Mann zusammen gezogen. 

Wie sorgst Du dafür, dass Du Dich in Deinen eigenen vier Wänden wohlfühlst?
Ach...das ist ganz einfach. Ich dekoriere es einfach so, dass es mir und meiner Familie gefällt. Fehlen dürfen die Teelichter da auf gar keinen Fall. Da unsere Räume sehr klein sind, wirkt es auch immer sehr kuschelig und heimelig. Lichter sind hier immer an. 



Welcher Raum gefällt Dir zuhause am besten und welchen behandelst Du eher stiefmütterlich. Bei uns ist es so, dass mein Mann und ich, Abends immer in der Küche sitzen. Da wird sich vom Tag erzählt, gekocht und gegessen. Aber besonders mag ich unser Wohnzimmer mit Blick auf meine Bücherwand und den Kamin. Dort kann ich abschalten und einfach nur entspannen. 
Einen Raum, den ich stiefmütterlich behandele gibt es glaub ich nicht. Ich fühle mich überall in unserem Haus wohl und versuche, Charme in jedes Zimmer zu bringen.



Wie würdest Du Deinen Einrichtungsstil beschreiben?
Mhm....schwer zu sagen. "Bunt gemischt"? Wir lieben alten Möbel und haben schon das eine odere andere gute Stück vom Sperrmüll gerettet! Aber natürlich darf auch "Modernes" nicht fehlen. Aber es überwiegen die antiken Sachen in unserem Haus. 



Lieber kreatives Chaos oder penible Ordnung?Weder noch! Bei uns liegt eigentlich immer etwas herum. War so! Ist so! Und wird wohl auch immer so bleiben! Für uns ist es ein Haus, welches voller Leben steckt. Es wird gelebt. Da darf auch gerne mal das eine oder andere Teil herumliegen. Natürlich ist es auch aufgeräumt aber halt nicht penibel. Da würde ich mich gar nicht wohl fühlen. 



Was ist Dir bei einem Besuch in einer fremden Wohnung zuletzt positiv aufgefallen?
Nun ja....dass es bei anderen halt auch sehr aufgeräumt sein kann. Ich bin in eine Küche gekommen, wo die komplette Arbeitsfläche leer war. Das hat echt schon Respekt verdient. Bei mir würde das NIE vorkommen. ;-) Aber ich stehe dazu. 



Und was ist Dein absolutes Wohn-No-Go?
Ich hasse Hochglanz-Küchen!!!!!! So eine Küche könnte man mir schenken. Das mag ich überhaupt nicht. Bei uns muss alles etwas rustikaler sein. Gott sei Dank sind mein Mann und ich uns eigentlich immer einig! ;-) Kleine Ausnahmen bestätigen die Regel. 

Ich hoffe, ihr hattet ein wenig Spaß...und habt einen kleinen Einblick gewonnen, wie ich wohne! 
Wer Lust hast, kann diese Fragen natürlich auch gerne beantworten. 

Habt einen wundervollen Abend.

Eure Andrea

Donnerstag, 4. Dezember 2014

[Rezension] "Engelsschmerz" von Anna Martens - eBook

http://www.amazon.de/Engelsschmerz-Thriller-Anna-Martens-ebook/dp/B00P97YRUS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1416813169&sr=8-1&keywords=Engelsschmerz

Format: Kindle Edition 
Dateigröße: 2350 KB 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 290 Seiten 
Verlag: Midnight
Erscheinungsdatum: 14. November 2014
Leseprobe: Klick
Facebookseite der Autorin: Klick

Dies ist der erste Fall für Kommissarin Annette Kirchgessner und ihrem Kollegen Georg Gruber, auch "Gigi" genannt! Die Studentin Jule ist spurlos verschwunden. An eine Reise glaubt die Mutter nicht. Sie geht davon aus, dass Jule in höchster Gefahr schwebt. Die Polizei ist da ganz anderer Ansicht. Nur die Kommissarin schenkt der Mutter ein Gehör und ermittelt, gemeinsam mit ihrem Kollegen, auf eigene Faust. Werden sie Jule rechtzeitig finden können?

Wow....was für ein packender Thriller. Bereits auf den ersten Seiten wird man, mit der Wucht der Geschichte, gefangen genommen. Man hat gar nicht viel Zeit, um langsam in das Geschehen einzutauchen. Man ist sofort MITTENDRIN. Genau dies liebe ich so an den Thrillern. Wenn ich mich dazu entscheide, etwas Spannendes zu lesen, muss es mich direkt von der ersten Seite an so richtig packen. 

Die Story ist wirklich gut durchdacht und ich hatte beim Lesen zwischendurch Gänsehaut pur. Einige Protagonisten sind teilweise so undurchschauhbar, dass man immer wieder denkt, Mensch...da kommt doch jetzt noch was. Jule fand ich am Anfang etwas naiv in ihrer Art. Aber im Laufe der Geschichte, mochte ich sie richtig. Dadurch, dass in jedem Kapitel aus einer anderen Sichtweise erzählt wird, nimmt die Spannung zu keiner Zeit ab. Bis zum Schluß fügen sich nach und nach alle Puzzleteile ineinander.

Für mich war dies ein perfekter Thriller und ich hoffe doch sehr, dass wir noch mehr von Annette und ihrem Kollegen Georg lesen dürfen. 

 

Freitag, 14. November 2014

[Rezension] "Und Eva sprach..." von Jana Voosen

http://www.amazon.de/Und-Eva-sprach-Jana-Voosen/dp/3453417895/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1414686978&sr=8-1&keywords=Jana+Voosen

Taschenbuch: 320 Seiten 
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2014
Sprache: Deutsch 
ISBN-13: 978-3453417892
Facebookseite der Autorin: Klick
Leseprobe:Klick

Wer kenn sie nicht? Die Geschichte von Adam und Eva. Doch eigentlich geht es gar nicht um Eva, sonder um Evi. Ok...Adam ist auch irgendwie von der Partie. Aber nur, wenn sie sich im Paradies begegnen. Ansonsten ist Evi nämlich seit fünf Jahren mit Alexander zusammen. Doch irgendwie hat Evi eine kleine Schwäche für hübsche Männer. Sie sucht Hilfe bei einem Therapeuten, der sie während einer Hypnosesitzung zurück ins Paradies schickt. Doch hilft diese Therapie wirklich?

Ich liebe ja die Geschichten von Jana Voosen. Sie sind immer so erfrischend. Auch in diesem Roman geht es lustig daher. Die Charaktere waren mir direkt sympathisch. Ok...Evi hat, trotz fester Beziehung, eine Schwäche für hübsche Männer. Diesen kleinen Fehler versucht sie ja, Gott sei Dank, mit einem Therapeuten aufzuarbeiten. Was Evi in ihrer Hypnose-Therapie so alles erlebt, ist zum "schief" lachen. Ich möchte daher auch nicht zu viel verraten. Aber eins kann ich euch sagen, trotz Witz und viel Charme, schafft es die Autorin, auch wichtige Themen zu durchleuchten. Ich bin immer wieder an einen Punkt gekommen, auch genau über diese Themen nachzudenken. Somit ist es nicht einfach nur ein "witziger" Roman, sondern auch etwas, was uns innehalten läßt. 

Nicht ganz so gut gefallen hat mir das Ende. Aber dies ist einfach Geschmacksache und hat nichts mit der Geschichte an sich zu tun. Wie bereits in den anderen Büchern hat es Jana Voosen wieder einmal geschafft, mich für einige Stunden aus dem Alltag zu entführen und in eine wundervolle Geschichte einzutauchen zu lassen. 

Ich wette, jeder von euch wird sich ein Stück weit in Adam und Eva.....ähm.....Evi und Alexander, wiederfinden. 




Dienstag, 4. November 2014

[Rezension] "Mein langer Weg nach Hause" von Saroo Brierley

http://www.amazon.de/Mein-langer-nach-Hause-f%C3%BCnfundzwanzig/dp/3548375634/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1414997027&sr=8-1&keywords=Mein+langer+Weg+nach+Hause

Taschenbuch: 256 Seiten 
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 10. Oktober 2014
Sprache: Deutsch 
ISBN-13: 978-3548375632 
Originaltitel: A Long Way Home
Leseprobe: Klick

Eigentlich ist es fast unmöglich, passende Worte für dieses Buch zu finden! Ein 5 jähriger Junge, der auf einem Bahnhof in Indien verloren geht, einige Zeit auf der Straße lebt und schließlich, durch Glück, an eine Adoptionsstelle gelangt, die ihm ein wundervolles Zuhause ermöglicht. Doch auch Jahrzente später läßt ihn seine Herkunft nicht los. Er macht sich, per Google Earth, auf die Suche nach seiner Heimatstadt....

Dieses Buch gehört zu denen, die einen nicht mehr los lassen, nachdenklich stimmen und zu Tränen rühren. Ein Buch, welches uns zeigt, wie verdammt gut es uns doch in Deutschland geht! Ein Buch welches uns lehrt, dass Familie auch Zusammenhalt sein kann und das man gemeinsam alles schafft. 

Ich habe die Geschichte um Saroo förmlich in mich aufgesogen. Ich konnte gar nicht so schnell blättern, wie ich lesen wollte. Saroo erzählt die Geschichte aus seinen Erinnerungen. Wie muss es einem 5 jährigen Jungen gehen, der seine Familie verliert und auf den Straßen von Kalkutta versucht zu überleben? Welche Ängste muss er gehabt haben? Fragen, über die ich mich gar nicht traue, nachzudenken. Doch der Glaube an sich und seine Familie, hat ihn stark gemacht. Er hat überlebt und ist heute ein glücklicher, junger Mann. 

Der Schreibstil ist sehr flüßig und sobald man anfängt zu lesen, ist man in seiner Geschichte gefangen. Es geht gar nicht anders, man muss wissen, wie das Schicksal um Saroo und seine Familie weitergeht. Ein Mann, der mit den Jahren gereift ist und sein Herz am rechten Fleck hat. Eine Familie, die ohne Wenn und Aber zusammenhält. Mich hat diese Geschichte sehr beeindruckt und ich glaube jetzt auch ganz fest an das folgende Sprichwort:

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, dann ist es der Glaube an die eigene Kraft!

Lieber Saroo, vielen Dank, dass wir an deiner Geschichte teilhaben durften!!!!

 



Freitag, 31. Oktober 2014

[Rezension] "Überwiegend fabelhaft" von Fanny Wagner und Carolin Birk

http://www.amazon.de/%C3%9Cberwiegend-fabelhaft-Fanny-Wagner-ebook/dp/B00KL224T2/ref=sr_1_fkmr1_3?ie=UTF8&qid=1414133733&sr=8-3-fkmr1&keywords=Vor%C3%BCbergehend+fabelhaft 

Taschenbuch: 304 Seiten 
Verlag: rororo 
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2014
Sprache: Deutsch 
ISBN: 978-3499268489
Leseprobe: Klick
Facebookseite der Autorinnen: Klick

Endlich hatte das Warten ein Ende. Ich durfte gedanklich wieder in die fränkische Schweiz reisen und den "Schnepfen" beim Schneidern zuschauen. Wie bereits im ersten Teil, geht es auch in diesem Buch wieder um Nina´s Modelabel "Zwiebellook". Gemeinsam mit ihrer Tochter und dem Schreiner Christian genießt sie die Zeit in ihrer neuen Heimat. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Warum sind auf einmal Kopien ihrer eigenen Kollektion im Umlauf? Und warum zieht sich Christian immer mehr zurück? Hat das evtl. mit seiner Ex-Freundin zu tun, die urplötzlich auf der Bildfläche erscheint?

Wieder mal ein Buch, ganz nach meinem Geschmack. Normal mag ich ja Bücher mit mehreren Teilen nicht. Daher hatte ich sehr hohe Erwartungen an dieses Buch! Wird es mich genauso begeistern, wie im ersten Teil, werden die Protagonisten mir wieder so sympathisch sein, wie zu Anfang? Ich muss ehrlich gestehen, dass ich ein wenig Angst hatte, als ich anfing zu lesen. Doch diese Angst war völlig unbegründet. Die beiden Autorinnen knüpfen nathlos an Band 1 an. Man hat gar nicht erst das Gefühl, eine Lesepause gehabt zu haben.

Mit viel Wortwitz und Scharm geschrieben, ist es schon fast unmöglich, sich dem Buch zu entziehen. Besonders der Dialekt und die quirlige Gundi machen das Lesen zu einem absoluten Genuß! Manchmal musste ich sogar aufpassen, nicht auch in den Dialekt zu verfallen. Worüber ich mich wieder sehr gefreut habe, sind die "Vorhersagen" am Anfang eines Kapitels. Einfach zauberhaft. 

Liebe Fanny, liebe Carolin, ihr habt meine Erwartungen bei Weitem übertroffen. Ich danke euch sehr, für dieses wundervolle Buch. Ich werde es wohl noch oft verschenken. Am besten direkt als Doppelpack!!!! Und wer weiß....vielleicht wird es ja auch mal einen 3. Teil geben! 



Mittwoch, 29. Oktober 2014

[Gewinnspiel] GEWINNER | "Kirchblütentage" und "Nur eine Stimme entfernt" von Nancy Salchow


Ihr Lieben, ich möchte mich, auch im Namen von Nancy, ganz herzlich für eure Kindheitserinnerungen bedanken. Es hat mir so viel Freude bereitet, sie alle zu lesen...
Diese Erinnerungen sollten wir auch unbedingt im Herzen behalten!!!!!

Ich musste einen Gewinner ziehen, obwohl ihr alle dieses Buchpaket verdient hättet!!!!!

So.......die Spannung steigt!!!! Die Gewinner der Buchpakete sind......

 Heidi, die Cappuccino-Mama

    Hannah J. von Wonderworld of Books

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen! Ich werde eure E-Mail-Adresse an Nancy weiterleiten. Sie wird sich dann mit euch in Verbindung setzen!!!!!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem Buchpaket!!!

Eure Andrea

Dienstag, 21. Oktober 2014

[Gewinnspiel] "Kirschblütentage" und "Nur eine Stimme entfernt" von Nancy Salchow


Kennt ihr das auch? Im Frühjahr entdeckt ihr ein tolles Buch....erscheinen wird es aber erst gegen Ende des Jahres? Diese furchtbar lange Wartezeit?
Doch JETZT hat diese Wartezeit endlich ein Ende! "Kirschblütentage" wird bald im Handel erscheinen. 

Weil wir uns so sehr freuen, haben Nancy Salchow und ich uns überlegt, dass wir euch zwei Buchpakete schenken möchten. In diesem Paket wird jeweils ein signiertes Exemplar von "Kirchblütentage" und "Nur eine Stimme entfernt" enthalten sein. 

Wer von den beiden Büchern noch nichts gehört haben sollte.....hier geht´s zur Kurzbeschreibung.....

Kirschbütentage: Eine Plastikrose mit einer Uhr in der Mitte, ein Teelichthalter aus grünem Glas, ein altes Buch – drei von vielen Dingen, die die zerstrittenen Eltern Jasmin und Vincent und ihre heftig pubertierenden Kinder plötzlich überall im Haus finden. Gegenstände, die Erinnerungen wecken an die unbeschwerte Anfangszeit ihrer Ehe. Aber diese Funde sind kein Zufall. Sorgfältig hat Emilia, die kürzlich verstorbene Großmutter, in ihren letzten Tagen diese Spuren gelegt. In der Hoffnung, ihre auseinanderbrechende Familie wieder zusammenführen zu können. Doch ist der Zauber der Erinnerung stark genug?

Nur eine Stimme entfernt:  Was, wenn das andere Ende deines Telefons zum Dreh- und Angelpunkt deines Lebens wird – und niemand davon erfahren darf? Verheirateter Mann trifft verheiratete Frau. Sie sind fasziniert voneinander, können aber nicht zueinander. Trotz der ständigen Gefahr aufzufliegen und der Angst, Grenzen unwiderruflich zu überschreiten, entwickelt sich ein reger Telefonkontakt zwischen ihnen. Es entstehen faszinierende Dialoge, interessante Innensichten - so viel mehr, als man hinter den "harten Fakten" vermuten würde... Eine intensive Geschichte über Sehnsucht und die Liebe, die es nur am Telefon geben kann.

Neugierig geworde? Um dieses Buchpaket zu gewinnen, solltet ihr mir folgende Frage beantworten:
Was sind eure schönsten Kindheitserinnerungen? 

Gerne könnt ihr mir eure Erinnerungen bis zum 26. Oktober 2014 um 18:00 Uhr unten in die Kommentarbox schreiben. Ich freue mich schon so sehr auf eure Antworten. Natürlich möchte ich euch meine Kindheitserinnerungen nicht vorenthalten......

Für mich waren die Samstage immer etwas ganz Besonderes. Meine Eltern waren arbeiten und ich habe mich, mit meinen zwei Cousinen, bei meiner Oma getroffen. Gemeinsam wurde gespielt, gelacht und gebastelt. Wir haben in den Bäumen gesessen, Hütten gebaut und Oma´s komplette Küche auseinandergenommen. Pünktlich zur Mittagszeit gab es dann Suppe für ALLE. Mal Gemüsesuppe, dann wieder Graupensuppe (örks) etc. Zum Nachttisch durfte natürlich der Pudding mit Ei-Schnee nicht fehlen. Die restlichen Familienmitglieder trafen auch bald ein (Mama, Papa, Tante, Onkel). Es wurden Verabredungen für den Nachmittag gemacht. Somit kam es, dass wir auch den restlichen Samstag gemeinsam verbrachten. Drachen steigen lassen, kleine Ziegen der Nachbarn füttern, Steckenpferd-Wettreiten..... Pünktlich um 18 Uhr wurde das Badewasser eingelassen. In der Küche lief das alte Radio mit den Sportnachrichten (Fußball, was sonst?). Frisch gebadet gab es dann Abendbrot und um 20:15 Uhr wurde natürlich "Die Schwarzwaldklinik" geschaut..........
Dies sind besondere Erinnerungen an meine Kindheit, die ich nicht missen möchte. Meine Oma ist leider im Jahre 1997 verstorben. Sie hat ALLES für uns getan und war weit mehr, als eine Oma für mich. Ich wünschte, sie könnte diese Zeilen jetzt lesen. 
Haltet eure Erinnerungen ganz fest bei euch. Manchmal reicht es, in Erinnerungen zu schwelgen und somit dem Alltag ein paar Minuten zu entfliehen. 

Nun wünsche ich euch ganz viel Glück bei meinem Geschenkspiel. Außerdem freue ich mich auf eure Kindheitserinnerungen.

Eure Andrea

P.S. Vergesst nicht, eure E-Mail Adresse anzugeben......

Natürlich darf das Kleingedruckte nicht fehlen:

  • Mehrfachgewinner innerhalb der Aktion sind nicht möglich, das Buchpaket wird nur einmal pro Haushalt verlost.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungsberechtigten.
  • Keine Haftung für den Postweg.
  • Das Gewinnspiel endet am 26.10.2014.
  • Teilnahme in Deutschland – Österreich – Schweiz.
  • Keine Barauszahlung des Gewinns möglich.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

[Aktuell] Frankfurter Buchmesse - NICHT


Die Frankfurter Buchmesse hat ihre Tore geöffnet!!!! Auch in diesem Jahr werde ich wieder NICHT mit von der Partie sein. LEIDER! Aber manche Dinge sind einfach wichtiger! Somit habe ich mich dazu entschieden, einen wundervollen Familientag im Phantasialand zu verbringen. Natürlich bin ich auch traurig, nicht in Frankfurt zu sein. So viele liebe Menschen wollte ich unbedingt mal kennenlernen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben....

Passend zur Buchmesse hat sich die liebe Bini von Literatwo etwas ganz Besonderes einfallen lassen, welches mich jetzt so begeistert hat, dass ich unbedingt diesen Artikel schreiben möchte. Worum es genau geht, werde ich euch jetzt erklären:

Wahrscheinlich sind Bini und ich nicht die Einzigen, die nicht auf der Buchmesse sein werden. Da hat sie sich gedacht, hey....warum nicht trotzdem dabei sein. Unter dem Motto "Nicht-FBM-2014 - Wir sind dabei"  wird es täglich Messebeiträge geben. Was haben wir erlebt? Wen haben wir getroffen? Welche Bücher gab es zu Bestaunen? 

Die Idee finde ich so toll, dass ich mich dazu entschlossen habe, genau DIESEN Beitrag zu schreiben. Habt ihr Lust, mich auf meinem ersten Messetag - NICHT zu begleiten? Dann los....


Pünktlich um 10 Uhr erreichen ich den Frankfurter Hauptbahnhof. Immer wieder bin ich überrascht von der Großstadt! Diese Menschen!?! (Mein Heimatdorf hat nur ca. 8.000 Einwohner). Bereits am Bahnhof falle ich Claudia von Claudias Bücherregal in die Arme. Bereits im letzten Jahr haben wir uns in Münster bei einer Autorenlesung kennengelernt.
Ziemlich schnell finden wir die richtige Buslinie Richtung Messegelände. 

Ca. 1 Stunde später betreten wir die heiligen Hallen der Buchmesse. Mein Herz klopft wie verrückt. Wer wird mir heute begegnen? Meine Gedanken spielen verrückt. Doch bereits in Halle 3 ist alle Aufregung verflogen.....ich habe nur noch Augen für diese wahnsinnige Kulisse. Bücher so weit das Auge reicht. Einfach unglaublich. Ich kann mich gar nicht satt sehen. 

Auf einmal tippt mir von hinten jemand auf die Schulter. Ich drehe mich um und falle schreiend der lieben Bini von Literatwo in die Arme. Endlich haben wir es geschafft, und stehen uns persönlich gegenüber. Es ist so ein schönes, vertrautes Gefühl. Unbeschreiblich. Natürlich haben wir uns viel zu erzählen und schlendern, gemeinsam mit Claudia, von Stand zu Stand. 

Immer wieder treffen wir neue Blogger, die sich zu uns gesellen. Besonders freue ich mich über Aygen & Alexandra, meine zwei lieben Sabrina´s von den Bookwives, Chaostante Karin, Chris - für mich immer misteringreen von instagram! ;-). Gemeinsam plaudern wir über dies und das, trinken Kaffee und futtern die ganzen Häppchen weg.  

Nach einiger Zeit löst sich unsere Gruppe auf. Jeder hat seine Autoren, die er treffen möchte! Auch ich bin unheimlich gespannt auf die Lesung von Hape Kerkeling. Da ich gerade seinen neuen Roman lese, möchte ich ihn natürlich unbedingt persönlich kennenlernen. Weisste Bescheid, Schätzelein! Doch vorher führt mich der Weg zu den Königstigern (dem WC). 

Ich stehe am Waschbecken, wasche mir die Hände.....wer steht neben mir??? Nein, oder? Wieder einmal ist es Alice Pantermüller, die Autorin von den geliebten "Lotta"-Büchern meiner Tochter. Bereits vor drei Jahren sind wir uns auf der Toilette begegnet. Damals wusste ich jedoch nicht, dass sie Autorin ist. Wir haben uns damals sehr nett unterhalten. Umso schöner ist es, sie hier zu treffen. Natürlich habe ich die Lotta-Bücher zum Signieren im Rucksack. Gemeinsam plaudernd schlendern wir zu ihrem Stand. 

Die Zeit vergeht wie im Flug.......immer wieder begegnen wir Blogger, Autoren und liebe Verlagsmenschen. Es werden News ausgetauscht, Bücher angeschaut, gelacht und Adressen ausgetauscht. Viel zu schnell ist mein Tag zu Ende und ich muss mich auf dem Rückweg machen. Mein Zug geht um 19 Uhr. 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlasse ich das Messegelände. Aber nicht, ohne vorher versprochen zu haben, im nächsten Jahr wiederzukommen. Am Bahnhof angekommen, steht auch direkt mein Zug zur Abfahrt bereit (oh Wunder - Deutsche Bahn). Müde sinke ich in meinen Sitz und lasse den Tag Revue passieren. 

Abends in meinem Bett stelle ich wieder einmal fest, dass wir einfach das wundervollste Hobby der Welt haben!!!! Durch die Liebe zu den Büchern, durfte ich bereits so viele liebe Menschen kennenlernen, dass es sich lohnt, darüber ein Buch zu schreiben!!!! Mein Dank gilt vor allem den Autoren und Verlagen, die es uns ermöglichen, in genau diese Geschichten einzutauchen und unseren Ideen freien Lauf zu lassen. Ich danke Bini für diese wundervolle Aktion. Durch dich durfte ich, wenigstens in Gedanken, in Frankfurt sein!!!!!!! Eins verspreche ich dir......im nächsten Jahr, fallen wir uns wirklich in die Arme, meine Liebe!!!!!

So....und nun lasst mich noch ein wenig träumen......

Eure Andrea

P.S. Euch ALLEN, buchverrückten Menschen auf der Buchmesse, wünsche ich unvergessliche Tage!!! Genießt jeden Augenblick und saugt alles in euch auf!!!! Ich denke an euch!!!!

Dienstag, 30. September 2014

[Rezension] "Unter halbblauem Himmel" von Michelle Schrenk (eBook)

http://www.amazon.de/halbblauem-Himmel-Michelle-Jasmin-Schrenk/dp/3942790076/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1409289544&sr=1-1

Format: Kindle Edition 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 342 Seiten 
Verlag: Canim Verlag; Auflage: 1 
Erscheinungsdatum: 28. Juni 2014
Printausgabe: Klick
Leseprobe: Klick
Homepage der Autorin: Klick

Kennt ihr das? Ihr entdeckt ein Buch, seid neugierig, fangt an zu lesen und schwups.......ohne wirklich Luft zu holen, inhaliert ihr dieses Buch! Genau so erging es mir mit "Unter halbblauem Himmel". Da ich auch ein Cover-Käufer bin, stach natürlich zuerst dieses ins Auge. Aber als ich dann auch noch den Klappentext las, war es um mich geschehen. Ich liebe solche Geschichten....

Nach mehr als fünf Jahren treffen sich Lena und Robin durch Zufall wieder. Nach einem unvergesslichen Abend, keimen alte Gefühle wieder auf. Sie werden zurückversetzt in die Zeit, als sie noch siebzehn waren. Kann man den Zauber der vergangenen Jahre wieder einfangen?

Der lockere, leichte Schreibstil und die wundervollen Charaktere machen das Buch zu einem absoluten Lesegenuss. Man taucht sofort ein in die Geschichte und möchte die Beiden am Ende gar nicht gehen lassen. Für mich ist es ein perfektes Buch, wenn ich alles andere um mich herum vergesse. Genau dies ist der Autorin mit diesem Roman gelungen. 

Ein besonderes Highlight finde ich die Songtexte, die extra für dieses Buch geschrieben wurden. Natürlich könnt ihr euch diese auch herunterladen und beim Lesen genießen. 
Diese Kombination aus Buch und Musik ist so wundervoll, ihr werdet die Geschichte noch lange in eurem Herzen tragen. 

Dienstag, 16. September 2014

[Rezension] "Bauchgefühle" von Lena Hooge

http://www.amazon.de/Bauchgef%C3%BChle-Roman-Lena-Hooge/dp/3426514729/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1409290621&sr=8-1&keywords=Bauchgef%C3%BChle

Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Knaur TB 
Erscheinungsdatum: 1. September 2014
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3426514729
Leseprobe: Klick 
Homepage der Autorin: Klick 
Facebookseite der Autorin: Klick

Kennt ihr dieses Kribbeln im Bauch.....diese wunderbaren Bauchgefühle? Genau diese hat auch die Restaurant-Kritikerin Mari als sie erfährt, dass sie schwanger ist. Nur wer ist der Vater? Ist es der One Night-Stand, der ihr nun auch noch Konkurrenz im Beruf macht? Oder vielleicht doch der eher ruhige und geheimnisvolle Simon? Um dies herauszufinden, muss Mari viel kosten, abschmecken und ausprobieren. Denn nur so bekommt sie die Zutaten für ihr eigenes Glücks-Menü. 

Ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Lena Hooge schafft es, mit ihrer lockeren und witzigen Schreibweise, innerhalb von kürzester Zeit auch mir Bauchgefühle zu bescheren. Die Charaktere sind einfach wunderbar authentisch und liebevoll beschrieben. So fällt es einem leicht, sie zu mögen und sich in ihre Gedankenwelt hineinzuversetzen. 

Natürlich kommt aber auch die Ernsthaftigkeit in diesem Roman nicht zu kurz. Es gibt Situationen, wo auch ich schlucken und nachdenken musste. Für mich die perfekte Mischung für einen Frauenroman. Daher solltet ihr euch dieses Buch unbedingt zulegen, euch einen Tee kochen, euch zurücklehnen und einfach nur genießen. 

Dienstag, 29. Juli 2014

[Rezension] "Die Achse meiner Welt" von Dani Atkins

http://www.amazon.de/Die-Achse-meiner-Welt-Roman/dp/3426515393/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1406534553&sr=8-1&keywords=Die+Achse+meiner+Welt

Taschenbuch: 320 Seiten 
Verlag: Knaur TB 
Erscheinungsdatum: 1. August 2014
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3426515393 
ISBN-13: 978-3426515396
Leseprobe: Klick

Stellt euch vor, ihr seid verliebt, könnt bald zur Uni und genießt das Leben. Innerhalb von ein paar Sekunden verändert sich eure Welt und nichts ist mehr so, wie es war. Genau so ergeht es Rachel. Jahre später wird sie, nach einem Sturz, im Krankenhaus wach und es scheint, als wenn sie alles zur geträumt hat. Oder ist dies hier ein Traum? Aber warum ist ihr bester Freund auf einmal an ihrer Seite. War er nicht eigentlich schon tot? 

Was für eine dramatisch, schöne und gefühlvolle Geschichte. Ich bin immer noch total geflasht von der Art und Weise, wie Dani Atkins es schafft, mich innerhalb von kürzester Zeit absolut in ihren Bann zu ziehen. Auf jeder Seite habe ich mit Rachel gelitten, mich gefreut, Angst gehabt. Meine Gefühlswelt wurde absolut durcheinander gebracht. 

Eine Liebesgeschichte, die schöner nicht sein könnte. Sie hinterläßt Gänsehaut und auch die eine oder andere Träne. Auch mich hat sie sehr zum Nachdenken gebracht. Genießt jeden Augenblick und sei er auch noch so klein. Habt Mut und steht zu dem, was ihr fühlt. Nichts ist Schöner als lieben und geliebt zu werden! 

Für mich gibt es einfach nicht mehr dazu zu sagen. Es hat mir schier die Sprache verschlagen. Kaufen, zurücklehnen, lesen und einfach nur genießen......


 

Donnerstag, 10. Juli 2014

[Rezension] "Der Mann in Nachbars Garten" von Elke Becker - eBook

http://www.amazon.de/Mann-Nachbars-Garten-Elke-Becker-ebook/dp/B00KDOXGAY/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1404713106&sr=8-3&keywords=Elke+Becker

Format: Kindle Edition 
Dateigröße: 1059 KB 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 220 Seiten 
Verlag: Amazon Publishing 
Erscheinungsdatum: 8. Juli 2014
Homepage der Autorin: Klick 
Leseprobe: Klick

Eva hat ihren Traum wahr gemacht und lebt seit einigen Wochen, als Grafikerin, in London. Eigentlich wäre alles perfekt - denkt sie. Doch urplötzlich teilt ihr Freund Sascha ihr mit, dass er  ihr nicht nach London folgen wird und beendet somit, von heute auf morgen, die langjährige Beziehung. Als kurz danach auch noch ihre Eltern, nach einem Autounfall, ihre Hilfe benötigen, muss sie zurück in das Dorf ihrer Kindheit. Das sie dort aber nach kurzer Zeit schon heftiges Herzklopfen haben wird, damit hätte Eva überhaupt nicht gerechnet. 

Was für eine wundervolle Sommerlektüre. Allein das Cover läßt Frauenherzen höher schlagen. Ich liebe diese leichten, amüsanten aber auch nachdenklichen Geschichten von Elke Becker. Auch dieses Mal konnte sie mich mit ihrem wunderbaren Schreibstil überzeugen. Bereits auf den ersten Seiten schließt man Freundschaft mit Eva und hat das Gefühl, eine alte Freundin wiederzusehen. Ebenfalls musste ich, nicht zur einmal, über das Geschehen in ihrem Heimatdorf, sehr schmunzeln. Ja...ich habe sogar Personen aus meiner eigenen Familie wiedererkannt. Genau deshalb, weil dieser Roman so aus dem Leben gegriffen wurde, ist er so herrlich erfrischend.

Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Ein paar "Hach-Seufzer" bleiben da natürlich nicht aus. Dieses Kribbeln im Bauch beim Lesen.....was gibt es Schöneres. 

Also....wenn ihr noch einen wundervollen Sommerroman für den Garten, den Strandkorb oder die Liege sucht, solltet ihr zugreifen. Ihr werdet es nicht bereuen. Viel zu schnell waren die 220 Seiten gelesen. Mich hat ein zufriedenes und glückliches Gefühl zurückgelassen. 

Dienstag, 1. Juli 2014

[Rezension] "Ein Weg zurück" von Kerstin Hohlfeld - eBook

http://www.amazon.de/Ein-Weg-zur%C3%BCck-Kerstin-Hohlfeld-ebook/dp/B00K2TDLBO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1403770615&sr=8-1&keywords=Kerstin+Hohlfeld

Format: Kindle Edition 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 303 Seiten 
Verlag: bookshouse
Erscheinungsdatum:  1. Mai 2014
Homepage der Autorin: Klick 
Leseprobe: Klick

Ein alter Brief bringt das Leben der Berliner Radiomoderatorin Irina von Lehnberg völlig durcheinander. Nach über 25 Jahren, reist sie zurück in ihre Vergangenheit. Hatte sie doch damals Hals über Kopf die DDR hinter sich gelasssen. Plötzlich muss sie sich mit den Menschen und den bedrückenden Erinnerungen auseinander setzen. Wird sie endlich ihren Frieden finden? 

Was für eine wundervolle Geschichte. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich am Anfang etwas skeptisch war. Ich bin ein absoluter Cover-Käufer. Mir persönlich hat dieses Cover nicht so zugesagt. Und trotzdem wollte ich wissen, was hinter der Geschichte von Irina steckt. Enttäuscht wurde ich überhaupt nicht. Im Gegenteil. Ich liebe die Geschichte, die Charaktere, die Entwicklung von Irina. Man einen Einblick in die Zeit, als Deutschland noch zweigeteilt war. Irinas Lebensweg hat mich tief berührt.  Natürlich möchte ich euch nicht zu viel verraten. Nur so viel.....es wird euer Herz zum Schmelzen bringen

Für mich gehört Kerstin Hohlfeld mittlerweile schon mit zu den besten Romanautorinnen in Deutschland. Sie schafft es, ihre Geschichten perfekt miteinander zu verknüpfen, immer wieder für Spannung zu sorgen und auch die Liebe nicht auf der Strecke zu lassen. Eine perfekte Mischung mit einem wundervollem Schreibstil. 


Samstag, 24. Mai 2014

Schnupper-Blogtour

http://www.shop-020.de/shop-Wohlfuehlmomente1000.html

Heute gibt es mal eine etwas andere Blogtour. Und zwar geht es dieses Mal um Düfte. Ich habe mich für die "frischen Düfte" entschieden.  

Für mich sind Wohlfühlmomente, wenn ich meine freie Zeit gemeinsam mit meiner Familie, im Garten, einem tollen Buch, verbringen kann. Wenn mir dann auch noch ein toller Duft um die Nase weht, ist es einfach perfekt.

Somit hat Doris von Wohlfühl – Momente mir 6 verschiedene Düfte geschickt und ich habe getestet.


Natürlich ist meine Bewertung völlig neutral. Jeder hat einen anderen Geschmack und vielleicht gefällt dem einen oder anderem was besser als mir/uns. Wir haben in der Familie nämlich gemeinsam geschnuppert. 


Am Ende findet ihr dann noch ein kleines Gewinnspiel. So....nun wünsche ich euch aber viel Spaß...


Meine Düfte:
 


Duft: Ice Flower "Cucumber Melon"
 

Frisch aufgeschnittene Gartengurke mit saftiger, reifer Honigmelone. Sehr erfrischend

Bewertung: * * * * *


Ich liebe die Mischung von Gurke und saftiger, süßer Melone. Sehr erfrischend und angenehm. Ich breche immer noch ein wenig des Cups ab und lege es in die Duftlampe. Nachlegen kann man ja immer mal! Aber es soll auch nicht zu intensiv werden.



Duft: Ice Flower "Vanilla & Black Pepper"

Sanfte Madagaskar Vanille mit fruchtigen Noten von Zitronen und Orangen, harmonisch abgerundet mit schwarzem Pfeffer und Rosmarin und leichten Haus Jasmin, Moschus und Amber. Ein sehr edler und feiner Duft.

Bewertung: * * * * * 

Vanille und Pfeffer? Geht gar nicht - dachte ich immer! Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Eine sehr angenehme Mischung, die man eigentlich gar nicht wahrnimmt. Trotzdem hinterläßt sie eine angenehme Brise. Wie ihr seht, wurde dieser Duft bereits öfters benutzt. Ansonsten habe ich immer versucht, von unten im Cup zu lösen, damit man noch tolle Bilder machen kann.




Duft: "The perfect Man"

Gibt es den perfekten Mann überhaupt? Wenn ja, wie sollte er denn riechen? Ich glaube, da gehen die Geschmäcker auseinander. Dieser "perfekte Mann" duftet auf jeden Fall nach japanischer Grapefruit, Bergamotte udn Zitrone mit einer Prise Pfeffer, Ingwer Jasmin und Pfefferminze und einer Basis aus Patcouli, Zeder, Vetiver und Weihrauch. Eigentlich ja eine perfekte Mischung, oder?

Bewertung: * * * * *

Eine perfekte Mischung! Nicht zu aufgringlich, aber auch nicht zu "lasch". Ein Duft mit hohem "Wiedererkennungswert" wie ich finde.



Duft: "Rain Water"

Ein Duft, wie ein warmer, sanfter Sommerregen am Strand

Bewertung: * * * * *

Für mich der perfekte Duft für den Sommer!!!! Es hat was von Sommer, Strand, Regen......Kennt ihr das, wenn es nach einem warmen Tag geregnet hat. Die Luft dampft.......herrlich, dieses "Frischegefühl". Daher verwende ich diesen Duft sehr sehr gerne Abends auf der Terrasse.




Duft: "Magic Beanz"

Duft von Basilikum und Minze. 

Bewertung: * * * 

Für mich sehr schwer nachzuvollziehen, welcher Duft noch eine Rolle spielt. Zumal mir diese beiden Komponenten schon fast zu extrem waren. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum. Der Duft ist sehr intensiv. Ich mag es lieber etwas sanfter. Meine Tochter dagegen, fand diesen Duft einfach nur toll. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.




Duft: "Pink Clean Fresh"

Knackige Äpfel, Bergamotte, italienische Zitrone und Prink Grapefruit, abgerundet durch den Duft von weißter Lilie und einer warmen Moschus Bote

Bewertung: * * * * *

Wieder eine tolle bunte Mischung. Ich mag es sooo sehr. Nicht zu extrem und sehr angenehm. Ebenfalls bei uns sehr beliebt auf der Terrasse. Es ist so toll, den Abend draußen ausklingen zu lassen. Mit dem Duft einfach eine perfekte Ergänzung.




Zum Gewinnspiel
Das Gewinnspiel läuft ab jetzt bis zum 31.05.2014
Zu gewinnen gibt es:

1 Platz einen 10 Euro Gutschein von www.wohlfuehl-momente.de
2 + 3 Platz je einen „Versandkostenfrei-Gutschein“ im Wert von 4,95 € 

Teilnahmebedingungen:
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 31.05.2014
  • Füllt das untenstehende Formular vollständig aus
  • Ihr könnt nur einmal in den Lostopf hüpfen und nur einen der 3 Preise gewinnen 
  • Ihr müsst über 18 Jahre sein, ansonsten bräuchten wir die Einverständniserklärung eurer Eltern (solltet ihr gewinnen)
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
  • Die Gewinner werden über Facebook und auf dem Blog Letters from Juliet veröffentlicht
  • Die Gewinne werden natürlich per Mail verschickt, da es sich ja um Gutscheine handelt

=