Dienstag, 13. Mai 2014

[Rezension] "Sommerwind" von Gabriella Engelmann

http://www.amazon.de/Sommerwind-Roman-Gabriella-Engelmann/dp/342651432X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1398751762&sr=1-1&keywords=Sommerwind 

Taschenbuch: 368 Seiten 
Verlag: Knaur TB
Erscheinungsdatum: 2. Mai 2014
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 342651432X
Leseprobe: Klick
Homepage der Autorin: Klick
Facebookseite der Autorin: Klick

Nie hätte ich gedacht, dass man sich in eine Insel verlieben kann, auf der man selber noch nie war. Aber es geht. Glaub ihr nicht? Dann solltet ihr unbedingt "Sommerwind" lesen. Mich hat die Brise so erwischt, dass ich mich nur sehr schwer von der Insel Föhr verabschieden konnte. Zu sehr sind mir die Personen, auf den 368 Seiten, ans Herz gewachsen. 

Felicitas findet auf dem Dachboden ihrer Hamburger Wohnung geheimnisvolle Liebesbriefe. Geschrieben auf der Insel Föhr. Wie der Zufall es will, soll auch Felicitas, einige Tage später, beruflich nach Föhr. Nach einer gescheiterten Beziehung genau richtig, um ein wenig abzuschalten und auf andere Gedanken zu kommen. Wer weiß, vielleicht hält die Insel ja auch die Chance auf eine neue Liebe bereit!

"Die Sonne spiegelte sich im Wasser und setzte den sanften Wellen goldene Krönchen auf. Das Geschrei der Möwen über unseren Köpfen klang in meinen Ohren wie der Soundtrack zu einem Film." Seite 119

Diese Textstelle ist nur eine von vielen, die mich von Anfang an verzaubert haben. Felicitas ist eine ganz liebe und warmherzige Person, die ich direkt in mein Herz geschlossen habe. Aber auch Leevke, die neue Freundin von Felicitas, Niklas und Frederick machen dieses Buch erst zu einem besonderen Lesegenuß. Ebenso wie die Beschreibungen der einzelnen Orte auf Föhr. Ich denke, wenn ich irgendwann einmal mit meiner Familie nach Föhr reise, werde ich nur rufen: "Hier ist es.....und....ach schau mal da....das kenn ich auch"! Man lebt förmlich mit diesem Roman. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz und das schöne Bauchkribbeln läßt nicht lange auf sich warten. 

Ich danke Gabriella, dass sie es schafft, einem in so kurzer Zeit so wundervolle Lesestunden zu bereiten. Die Recherche zu diesem Buch muss fantastisch gewesen sein. Anders kann ich mir dieses grandiose Buch nicht erklären. DANKE, dass du uns deine Inselliebe weitergibst! 


Kommentare:

  1. Tolle Rezi :) Ich habe meiner Mama das Buch zum Muttertag geschenkt und hoffe stark, dass sie es mir nach dem Lesen mal ausleiht! Ich liebe Gabriellas Inselromane genauso wie du! Ist immer ein bisschen wie Urlaub vom Alltag, wenn man ihre Bücher in den Händen hält! Lass dir ganz liebe Grüße da, Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension :)
    Ich freue mich schon darauf das Buch endlich lesen zu können :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen