Donnerstag, 9. Oktober 2014

[Aktuell] Frankfurter Buchmesse - NICHT


Die Frankfurter Buchmesse hat ihre Tore geöffnet!!!! Auch in diesem Jahr werde ich wieder NICHT mit von der Partie sein. LEIDER! Aber manche Dinge sind einfach wichtiger! Somit habe ich mich dazu entschieden, einen wundervollen Familientag im Phantasialand zu verbringen. Natürlich bin ich auch traurig, nicht in Frankfurt zu sein. So viele liebe Menschen wollte ich unbedingt mal kennenlernen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben....

Passend zur Buchmesse hat sich die liebe Bini von Literatwo etwas ganz Besonderes einfallen lassen, welches mich jetzt so begeistert hat, dass ich unbedingt diesen Artikel schreiben möchte. Worum es genau geht, werde ich euch jetzt erklären:

Wahrscheinlich sind Bini und ich nicht die Einzigen, die nicht auf der Buchmesse sein werden. Da hat sie sich gedacht, hey....warum nicht trotzdem dabei sein. Unter dem Motto "Nicht-FBM-2014 - Wir sind dabei"  wird es täglich Messebeiträge geben. Was haben wir erlebt? Wen haben wir getroffen? Welche Bücher gab es zu Bestaunen? 

Die Idee finde ich so toll, dass ich mich dazu entschlossen habe, genau DIESEN Beitrag zu schreiben. Habt ihr Lust, mich auf meinem ersten Messetag - NICHT zu begleiten? Dann los....


Pünktlich um 10 Uhr erreichen ich den Frankfurter Hauptbahnhof. Immer wieder bin ich überrascht von der Großstadt! Diese Menschen!?! (Mein Heimatdorf hat nur ca. 8.000 Einwohner). Bereits am Bahnhof falle ich Claudia von Claudias Bücherregal in die Arme. Bereits im letzten Jahr haben wir uns in Münster bei einer Autorenlesung kennengelernt.
Ziemlich schnell finden wir die richtige Buslinie Richtung Messegelände. 

Ca. 1 Stunde später betreten wir die heiligen Hallen der Buchmesse. Mein Herz klopft wie verrückt. Wer wird mir heute begegnen? Meine Gedanken spielen verrückt. Doch bereits in Halle 3 ist alle Aufregung verflogen.....ich habe nur noch Augen für diese wahnsinnige Kulisse. Bücher so weit das Auge reicht. Einfach unglaublich. Ich kann mich gar nicht satt sehen. 

Auf einmal tippt mir von hinten jemand auf die Schulter. Ich drehe mich um und falle schreiend der lieben Bini von Literatwo in die Arme. Endlich haben wir es geschafft, und stehen uns persönlich gegenüber. Es ist so ein schönes, vertrautes Gefühl. Unbeschreiblich. Natürlich haben wir uns viel zu erzählen und schlendern, gemeinsam mit Claudia, von Stand zu Stand. 

Immer wieder treffen wir neue Blogger, die sich zu uns gesellen. Besonders freue ich mich über Aygen & Alexandra, meine zwei lieben Sabrina´s von den Bookwives, Chaostante Karin, Chris - für mich immer misteringreen von instagram! ;-). Gemeinsam plaudern wir über dies und das, trinken Kaffee und futtern die ganzen Häppchen weg.  

Nach einiger Zeit löst sich unsere Gruppe auf. Jeder hat seine Autoren, die er treffen möchte! Auch ich bin unheimlich gespannt auf die Lesung von Hape Kerkeling. Da ich gerade seinen neuen Roman lese, möchte ich ihn natürlich unbedingt persönlich kennenlernen. Weisste Bescheid, Schätzelein! Doch vorher führt mich der Weg zu den Königstigern (dem WC). 

Ich stehe am Waschbecken, wasche mir die Hände.....wer steht neben mir??? Nein, oder? Wieder einmal ist es Alice Pantermüller, die Autorin von den geliebten "Lotta"-Büchern meiner Tochter. Bereits vor drei Jahren sind wir uns auf der Toilette begegnet. Damals wusste ich jedoch nicht, dass sie Autorin ist. Wir haben uns damals sehr nett unterhalten. Umso schöner ist es, sie hier zu treffen. Natürlich habe ich die Lotta-Bücher zum Signieren im Rucksack. Gemeinsam plaudernd schlendern wir zu ihrem Stand. 

Die Zeit vergeht wie im Flug.......immer wieder begegnen wir Blogger, Autoren und liebe Verlagsmenschen. Es werden News ausgetauscht, Bücher angeschaut, gelacht und Adressen ausgetauscht. Viel zu schnell ist mein Tag zu Ende und ich muss mich auf dem Rückweg machen. Mein Zug geht um 19 Uhr. 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlasse ich das Messegelände. Aber nicht, ohne vorher versprochen zu haben, im nächsten Jahr wiederzukommen. Am Bahnhof angekommen, steht auch direkt mein Zug zur Abfahrt bereit (oh Wunder - Deutsche Bahn). Müde sinke ich in meinen Sitz und lasse den Tag Revue passieren. 

Abends in meinem Bett stelle ich wieder einmal fest, dass wir einfach das wundervollste Hobby der Welt haben!!!! Durch die Liebe zu den Büchern, durfte ich bereits so viele liebe Menschen kennenlernen, dass es sich lohnt, darüber ein Buch zu schreiben!!!! Mein Dank gilt vor allem den Autoren und Verlagen, die es uns ermöglichen, in genau diese Geschichten einzutauchen und unseren Ideen freien Lauf zu lassen. Ich danke Bini für diese wundervolle Aktion. Durch dich durfte ich, wenigstens in Gedanken, in Frankfurt sein!!!!!!! Eins verspreche ich dir......im nächsten Jahr, fallen wir uns wirklich in die Arme, meine Liebe!!!!!

So....und nun lasst mich noch ein wenig träumen......

Eure Andrea

P.S. Euch ALLEN, buchverrückten Menschen auf der Buchmesse, wünsche ich unvergessliche Tage!!! Genießt jeden Augenblick und saugt alles in euch auf!!!! Ich denke an euch!!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen