Donnerstag, 4. Dezember 2014

[Rezension] "Engelsschmerz" von Anna Martens - eBook

http://www.amazon.de/Engelsschmerz-Thriller-Anna-Martens-ebook/dp/B00P97YRUS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1416813169&sr=8-1&keywords=Engelsschmerz

Format: Kindle Edition 
Dateigröße: 2350 KB 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 290 Seiten 
Verlag: Midnight
Erscheinungsdatum: 14. November 2014
Leseprobe: Klick
Facebookseite der Autorin: Klick

Dies ist der erste Fall für Kommissarin Annette Kirchgessner und ihrem Kollegen Georg Gruber, auch "Gigi" genannt! Die Studentin Jule ist spurlos verschwunden. An eine Reise glaubt die Mutter nicht. Sie geht davon aus, dass Jule in höchster Gefahr schwebt. Die Polizei ist da ganz anderer Ansicht. Nur die Kommissarin schenkt der Mutter ein Gehör und ermittelt, gemeinsam mit ihrem Kollegen, auf eigene Faust. Werden sie Jule rechtzeitig finden können?

Wow....was für ein packender Thriller. Bereits auf den ersten Seiten wird man, mit der Wucht der Geschichte, gefangen genommen. Man hat gar nicht viel Zeit, um langsam in das Geschehen einzutauchen. Man ist sofort MITTENDRIN. Genau dies liebe ich so an den Thrillern. Wenn ich mich dazu entscheide, etwas Spannendes zu lesen, muss es mich direkt von der ersten Seite an so richtig packen. 

Die Story ist wirklich gut durchdacht und ich hatte beim Lesen zwischendurch Gänsehaut pur. Einige Protagonisten sind teilweise so undurchschauhbar, dass man immer wieder denkt, Mensch...da kommt doch jetzt noch was. Jule fand ich am Anfang etwas naiv in ihrer Art. Aber im Laufe der Geschichte, mochte ich sie richtig. Dadurch, dass in jedem Kapitel aus einer anderen Sichtweise erzählt wird, nimmt die Spannung zu keiner Zeit ab. Bis zum Schluß fügen sich nach und nach alle Puzzleteile ineinander.

Für mich war dies ein perfekter Thriller und ich hoffe doch sehr, dass wir noch mehr von Annette und ihrem Kollegen Georg lesen dürfen. 

 

1 Kommentar:

  1. Hallo.

    das klingt nach einem spannenden Buch und da ich mir gestern einen eReader gekauft habe, werde ich "Engelsschmerz" sicher bald lesen.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen