Donnerstag, 7. Mai 2015

[Rezension] "Wadenbeißer" von Sonja Liebsch

http://www.amazon.de/Wadenbei%C3%9Fer-Roman-Sonja-Liebsch/dp/3839215706/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1425456506&sr=8-3&keywords=Wadenbei%C3%9Fer

Broschiert: 277 Seiten 
Verlag: Gmeiner, A
Erscheinungsdatum: 2. Juli 2014
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3839215706 
ISBN-13: 978-3839215708
Leseprobe: Klick 
Homepage der Autorin: Klick

Das Leben kann so schön sein. Wäre da nicht Maxi´s exzentrische Schwester Sybille, die samt Hund vor ihrer Tür steht. Nach ihrer Trennung brauchte sie dringend Unterschlupf. Maxi findet das gar nicht gut. Startet sie nach der Familienpause doch endlich wieder beruflich durch. Als sie sich jedoch in einer TV-Talkshow kritisch zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie äußert, bringt sie sich und ihre Familie in ernste Schwierigkeiten. 

Ich merke gerade, dass ich beim Schreiben dieser Rezension schon wieder schmunzeln muss. Was für ein herrliches, erfrischendes Buch. Es kam genau zur richtigen Zeit. An einem regnerischen Sonntag, wurde es in einem Rutsch verschlungen. 

Sonja Liebsch hat eine besondere Art zu schreiben. Man verfällt ihr schon nach wenigen Seiten. Die Charaktere werden liebevoll dargestellt, haben aber auch ihre Ecken und Kanten, was mir persönlich besonders gut gefallen hat. 

Sehr schön fand ich, dass die einzelnen Kapitel immer mal wieder mit kleinen Zeitungskolumnen unterbrochen wurden. Diese haben mich besonders zum Lachen gebracht. Sie peppen das Buch noch einmal so richtig auf. Auch vom Ende wurde ich nicht enttäuscht. Wer Lust auf einen lustigen, spritzigen Roman hat, sollte hier unbedingt zugreifen.